Datenschutz

Hinweise zur Verarbeitung personenbezogener Daten während des Bewerbungsprozesses

Information zum Datenschutz über unsere Verarbeitung von Bewerberdaten nach Art. 13, 14 und 21 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) 


Allgemeines 

Die folgende Datenschutzerklärung bezieht sich ausschließlich auf die während des Bewerbungsprozesses übermittelten und erhobenen Daten und gibt dir einen Überblick darüber, wie wir mit deinen personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsprozesses umgehen. 


Um zu gewährleisten, dass du in vollem Umfang über die Verarbeitung deiner personenbezogenen

Daten im Rahmen des Bewerbungsprozesses informiert bist, bitten wir dich die folgenden Informationen aufmerksam zu lesen.


1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen im Sinne des Datenschutzrechts:

Websitebutler GmbH

Geschäftsführer:  Philipp Gohlke, Hendrik Köhler, Christian Pott, Malte Sieb

Klosterstraße 62

10179 Berlin


Tel.: 030 - 120 74 580 

E-Mail: info@websitebutler.de


2. Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten:

Dienstleistungsgesellschaft DGT mbH

Sabine Richter 

Untere Hauptstraße 70

09228 Chemnitz OT Wittgensdorf

E-Mail: datenschutz@dgt-mbh.de


3. Zwecke und Grundlagen der Verarbeitung

Wir verarbeiten deine personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der

europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz

(BDSG), soweit dies für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei Art. 88 DSGVO i. V. m. § 26 BDSG-neu sowie ggf. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Anbahnung oder Durchführung von Vertragsverhältnissen.


Außerdem können deine personenbezogenen Daten verarbeitet werden, sofern dies zur

Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) oder zur Abwehr von geltend

gemachten Rechtsansprüchen gegen uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei Art. 6

Abs. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem

Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Wenn du uns eine ausdrückliche Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilst, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis deiner Einwilligung nach Art. 6

Abs. 1 lit. a DSGVO gegeben. Du kannst deine erteilte Einwilligung jederzeit, mit Wirkung für die

Zukunft, widerrufen. 


Sollte es zu einem Beschäftigungsverhältnis zwischen dir und uns kommen, können wir gemäß Art. 88 DSGVO i. V. m. § 26 BDSG-neu die von dir übermittelten personenbezogenen Daten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiterverarbeiten, sofern dies für die Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses oder zur Ausübung bzw.

Erfüllung der sich aus einem Gesetz oder einem Tarifvertrag, einer Betriebs- oder

Dienstvereinbarung (Kollektivvereinbarung) ergebenden Rechte und Pflichten der

Interessenvertretung der Beschäftigten erforderlich ist.


4. Kategorien personenbezogener Daten im Rahmen des Bewerbungsprozesses

Wir verarbeiten nur solche Daten, die im Zusammenhang mit deiner Bewerbung stehen. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen du persönlich identifiziert werden kannst.


Erhobene Daten:

•    Vorname, Nachname

•    Kontaktdaten (E-Mailadresse, Telefonnummer)

•    Lebenslauf

•    Xing- oder LinkedIn-Profil (Optional)


Außerdem hast du die Möglichkeit weitere aussagekräftige Dokumente mitzuschicken, wie ein Motivationsschreiben, Qualifikationen, Zertifikate oder Zeugnisse, die weitere personenbezogene Daten wie deinen Name, deine Adresse oder dein Geburtstag beinhalten können. 


5. Verarbeitung der Daten

Wir geben deine personenbezogenen Daten innerhalb unseres Unternehmens lediglich an Mitarbeiter des Personalbereichs bzw. in den Bewerbungsprozess involvierte Mitarbeiter weiter, die diese Daten zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten bzw. zur Umsetzung unseres berechtigten Interesses benötigen. 


6. Dauer der Speicherung

Deine personenbezogenen Daten bzw. Bewerbungsunterlagen werden nur solange gespeichert, bis eine Entscheidung über deine Bewerbung getroffen wurde, maximal aber sechs Monate nach Beendigung des Bewerbungsprozesses, sofern eine längere Speicherung nicht rechtlich erforderlich oder zulässig ist. Wir speichern deine personenbezogenen Daten darüber hinaus nur, soweit dies gesetzlich oder im konkreten Fall zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen für die Dauer eines Rechtsstreits erforderlich ist.


Darüber hinaus behalten wir uns vor, deine Daten für 365 Tage nach Beendigung des Bewerbungsprozesses in unserem internen „Talent Pool“ zu speichern, um weitere interessante Vakanzen für dich zu finden. Dafür würden wir von dir eine separate Einwilligung einholen.


Solltest du einer längeren Speicherung deiner personenbezogenen Daten zugestimmt haben, speichern wir diese auf Grundlage deiner Einwilligungserklärung.


Nach Ablauf der Speicherungsfrist stehen uns die Daten anonymisiert und ohne direkten Personenbezug für statistische Auswertungen zur Verfügung, bspw. um den Anzahl an Bewerbungen für einen bestimmten Zeitraum abzubilden. 


Sollte es nach dem Bewerbungsprozess zu einem Beschäftigungsverhältnis, Ausbildungsverhältnis oder Praktikantenverhältnis kommen, werden deine Daten, soweit erforderlich und zulässig, zunächst weiterhin gespeichert und anschließend in die Personalakte überführt. Nach Beendigung des Arbeitsvertrages können deine personenbezogenen Daten und Unterlagen bis zu 10 Jahre nach Beendigung des Arbeitsvertrages gespeichert werden. 


7. Weitergabe von Daten 

Die im Rahmen deiner Bewerbung übermittelten Daten werden per TLS-Verschlüsselung an unsere Datenbank übertragen und dort gespeichert. Die Datenbank wird von Pipedrive (https://www.pipedrive.com/en/privacy) betrieben. Pipedrive ist in diesem Zusammenhang unser Auftragsverarbeiter nach Art. 28 DS-GVO. Die Grundlage für die Verarbeitung ist hierbei ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung zwischen uns als verantwortliche Stelle und Pipedrive. 


Eine Datenübermittlung in Drittländer findet nicht statt und ist nicht geplant.


8. Betroffenenrechte

Du hast das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung und Einschränkung der Verarbeitung, sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit.


9. Widerrufsrecht

Du hast das Recht, deine erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung hierdurch berührt wird.


10. Widerspruchsrecht 

Soweit die Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs 1 lit. f DSGVO zur Wahrung berechtigter Interessen erfolgt, hast du gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus deiner besonderen Situation ergeben, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung dieser Daten einzulegen. Wir verarbeiten diese personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen. Diese müssen deine Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung muss der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dienen.


11. Beschwerderecht 

Du hast das Recht zur Beschwerde bei der zuständigen Behörde. Dies ist: Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Friedrichstr. 219, 10969 Berlin.


Selbstverständlich stehen unsere Datenschutzbeauftragte und wir dir für Auskünfte und Fragen zur Verfügung.


12. Automatisierte Entscheidungsfindung

Eine automatisierte Entscheidungsfindung findet nicht statt.


13. Bereitstellung deiner personenbezogenen Daten und die Folgen der Nichtbereitstellung

Das Bereitstellen deiner personenbezogenen Daten erfolgt freiwillig; gleichwohl sind deine Bewerbungsdaten für die Durchführung des Stellenbesetzungsverfahrens erforderlich, d. h. ohne vollständige Angabe ist keine Teilnahme am Auswahlverfahren möglich.


14. Änderungen an dieser Datenschutzerklärung

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung an neue Gegebenheiten und veränderte Rahmenbedingungen (gesetzlicher oder tatsächlicher Natur) anzupassen.